Martin van Bracht

Posted on

MARTIN VAN BRACHT wurde in Dorsten (Westfalen) geboren. Seine Ausbildung zum Bühnenakrobaten absolvierte er nach einer kurzen Episode als Koch in München an der Schule für Darstellende Künste „Die Etage“ in Berlin. Von 1985 bis 1988 war er Conférencier im Berliner Kinderzirkus Tempodrom. 1988 wurde er Mitglied der französischen Compagnie Archaos. Hier lernte er den Kanadier Michel Dallaire, Mitbegründer des Cirque du Soleil, kennen. Es folgten ausgedehnte Tourneen quer durch Europa. Ende der 80er Jahre gründete van Bracht zusammen mit einigen Berliner Artisten und Musikern unter der Regie von Michel Dallaire die Gruppe GOSH. Gosh zählt bis heute zu den wichtigsten Vertretern der Nouveau Cirque-Bewegung in Europa. Mit Gosh trat van Bracht bis ins Jahr 2001 europaweit in zahlreichen Theatern (Théâtre Vidy Lausanne, Hebbel Theater Berlin, Théâtre de la Porte Saint Martin Paris, Kampnagel Hamburg, Théâtre National de Marseille u.a.) sowie auf namhaften Festivals (Ruhrfestspiele, Copenhagen International Theatre Festival, Stockholm Water Festival, Paris quartier d’été u.a.) auf. Danach arbeitete er als Dozent in den Sparten Akrobatik und Improvisation an der Etage, gründete die Nachwuchs-Artistengruppe ShoX und ließ sich als Regisseur für verschiedene Varietéhäuser in Deutschland verpflichten. Im Jahr 2001 gründete van Bracht die deutsch-französische Compagnie ZIRKOM. Mit finanzieller Unterstützung von Gosh France produzierte ZIRKOM im Jahr 2002 zusammen mit der Pariser Regisseurin Evelyne Fagnen (Théâtre du Soleil) und dem Berliner Komponisten Florian Appl das Nouveau Cirque-Stück „Himmel Heaven Ciel“. Seit 2006 veranstaltet er auf der Insel Rügen das jährlich stattfindende „Sommerzauber Varieté“. Daraus entwickelte sich im Jahr 2009 in Berlin die Gruppe „Die Artistokraten“.